MARIANNE PLETSCHER


Supermarkt der Sexualität

Schweiz 1983, Video, Farbe, min.

Supermarkt der Sexualität 

Angesichts der bevorstehenden Lockerung des Sexualstrafrechts Mitte der 80er Jahre erlebt das Sexgewerbe in Stadt und Agglomeration einen Boom. Der Dokumentarfilm von Marianne Pletscher und Christoph Müller zeigt profitierende Zuhälter und ausgebeutete Prostituierte. Ein Film, er Geschichte machte und von vielen Zuschauern als zu hart bezeichnet wurde. Ist deshalb immer noch auf dem Videoportal von SRF zu sehen.

RegieMarianne Pletscher
DrehbuchMarianne Pletscher, Christoph Müller
KameraMatthias Kälin
TonWilly Bögli
SchnittMarianne Jägg Naef
ProduktionSchweizer Fernsehen DRS
WeltrechteInfo: Marianne Pletscher
Verleih Schweiz
und international
Info:
Marianne Pletscher, Hardturmstrasse 301, 8005 Zürich
Tel. +41 044 271 88 83 / +41 79 654 59 14
E-mail: info@mariannepletscher.chMitteilung sendenwww.mariannepletscher.ch
TV-Ausstrahlungen1983 Zeitspiegel, SF DRS

Pressezitate

Im neuesten Dokumentarfilm von Marianne Pletscher erzählen die Frauen (wie schon im film über misshandelte Frauen) unbefangen über ihr Leben und ihre Empfindungen ihrer Tätigkeit gegenüber. Was dabei an Elend und Hoffnungslosigkeit durvhschimmert, macht betroffen. Der Kontrast zu den im Bild geziegten glänzenden Luxuskarossen der Zuhälter un der biedermännischen Zufriedenheit der Profiteure könnte nicht grösser sein (Tagesanzeiger)