MARIANNE PLETSCHER


Die Kraft aus Wut und Schmerz

Portrait zum 60. Geburtstag der jenischen Schriftstellerin Mariella Mehr

Schweiz 2007, Betacam SP, Farbe, 52 min.

 

Die Schriftstellerin Mariella Mehr ist eine unbequeme Zeitgenossin. Als unermüdliche Vorkämpferin für die Rechte der Jenischen hat sie ein dunkles Kapitel der Schweizer Geschichte literarisch und politisch immer wieder angeprangert: Hunderte von jenischen Kindern wurden von 1926 bis in die siebziger Jahre hinein im Namen der Aktion „Kinder der Landstrasse“ der Stiftung Pro Juventute zwecks „Umerziehung“ von ihren Eltern getrennt und in Heime oder Pflegefamilien gesteckt. Mariella Mehr wurde selber mehrfaches Opfer dieser Aktion – man trennte sie nicht nur von ihrer Mutter, sondern nahm ihr später auch ihren Sohn weg. Als Schriftstellerin verarbeitet sie mit verstörender Intensität und grausamer Lust ihre von Gewalt und Schmerz geprägten Erfahrungen, die untrennbar mit der Geschichte der Jenischen verbunden sind. Völlig zu Unrecht ist ihr beeindruckendes literarisches Werk heute mehrheitlich in Vergessenheit geraten.

Die Filmemacherin Marianne Pletscher verbindet seit über 20 Jahren eine tiefe Freundschaft mit Mariella Mehr. Nur dank dieser Freundschaft konnten mehrere Filme entstehen, die wichtige Stationen ihres schwierigen Lebens aufzeigen. Zum 60. Geburtstag von Mariella Mehr hat Marianne Pletscher aus altem und neuem Filmmaterial einen Rückblick auf Leben und Werk der Schriftstellerin erstellt.

RegieMarianne Pletscher
DrehbuchMarianne Pletscher
KameraWerner Schneider, Quinn Reimann
TonHugo Poletti u.a.
SchnittMarianne Jäggi, Pamela Myson
Dauer52 min.
FormatBetacam SP
DrehformatBetacam SP
ProduktionSternstunde Kunst, Schweizer Fernsehen
WeltrechteInfo: Marianne Pletscher
Verleih Schweiz
und international
Info:
Marianne Pletscher, Hardturmstrasse 301, 8005 Zürich
Tel. +41 044 271 88 83 / +41 79 654 59 14
E-mail: info@mariannepletscher.chMitteilung sendenwww.mariannepletscher.ch
TV-Ausstrahlungen26.12.2007