MARIANNE PLETSCHER


Heimat oder Hölle

Chronik eines Quartiers im Umbruch

Schweiz 1995, Beta SP - Farbe, Farbe, 2 x 52 min.

Heimat oder Hölle 

Siebenjährige Langzeitstudie, fertiggestellt als 2-stündiger Dokumentarfilm in zwei TeilenDas ehemalige Industriequartier, der Kreis 5, ist heute endgültig zum Schicki-Micki-Quartier geworden. Als die filmische Langzeitbeobachtung 1988 begann, kannte man noch nicht einmal das Wort «Gentrifikation». Aber die Befürchtungen einer «Juppisierung» waren da, denn es drohte der Bau des HB Südwest. Fast zehn Jahre begleitete das Filmteam das Quartier. Erst kam alles anders als befürchtet, anstelle von luxuriösen Wohnungen und Büros prägte die Drogenszene das einst idyllische Arbeiterviertel. Die grossen Bauprojekte bleiben aus, Büros standen leer. Als die «Drögeler» vertrieben wurden, kamen die alten Gespenster mit grosser Verspätung zurück. Obwohl im Jahr 1995 beendet, ist der Film auch heute noch aktuell und zeigt exemplarisch, wie Spekulation ein Quartier verändert, wer verliert und wer gewinnt.

RegieMarianne Pletscher und Hans Haldimann
DrehbuchMarianne Pletscher und Hans Haldimann
KameraWerner Schneider, Joder Machaz
TonBeni Göttler u.a.
SchnittMarianne Jäggi
Dauer2 x 52 min.
FormatBeta SP - Farbe
ProduktionSchweizer Fernsehen, Redaktion DOK: Otto C. Honegger / Regula Beck
WeltrechteSchweizer Fernsehen DRS
Verleih Schweiz
und international
Info:
Marianne Pletscher, Hardturmstrasse 301, 8005 Zürich
Tel. +41 044 271 88 83 / +41 79 654 59 14
E-mail: info@mariannepletscher.chMitteilung sendenwww.mariannepletscher.ch
Uraufführung1995
Auszeichnungen/PreiseZürcher TV- und Radiopreis 1996