MARIANNE PLETSCHER


Der Angst begegen

ein videoessay

[Originaltitel:  Der Angst begegnen]

Schweiz 1993, Video, Farbe, min.

Der Angst begegen 

Der Film, gedreht 1993, hat seine universelle Gültigkeit behalten. Er thematisierte die Angst in den Städten zur Zeit der offenen Drogenszene der 90er Jahre. Marianne Pletscher schrieb damals: "je mehr die Menschen der Angst nachgehen, desto gefährlicher wird sie. Allzuviel Angst beeinträchtigt die Lebensqualität, positive Auseinandersetzung kann diese Lebensqualität sogar steigern."

Der Videoessay geht der Frage nach, wie die Menschen mit ihren Aengsten umgehen. Der gesellschaftlichen Delegierung und Verdrängung der Angst durch die Sicherheitsbranche stellt sie individuelle Auseinandersetzung mit der Angst gegenüber. Sie hat sich in Selbstverteidigungskursen umgesehen und Menschen besucht,die sich erfolgreich gegen Ueberfälle gewehrt haben. "Angst", so schreib Marianne Pletscher weiter, "soll Mutt machen, Mut zum sich wehren, zum helfen, zur Solidarität."

RegieMarianne Pletscher
DrehbuchMarianne Pletscher
KameraHans Witschi
TonRuedi Müller
SchnittMarianne Jäggi
ProduktionSchweizer Fernsehen DRS
WeltrechteInfo: Marianne Pletscher
Verleih Schweiz
und international
Info:
Marianne Pletscher, Hardturmstrasse 301, 8005 Zürich
Tel. +41 044 271 88 83 / +41 79 654 59 14
E-mail: info@mariannepletscher.chMitteilung sendenwww.mariannepletscher.ch