MARIANNE PLETSCHER


Schwarzer Traum vom Paradies

Warten auf das neue Südafrika

Schweiz 1991, U-Matic, Farbe+s/w, 45 min.

Schwarzer Traum vom Paradies Schwarzer Traum vom Paradies 

Im Übergang vom Apartheid Regime zum neuen Südafrika besucht Marianne Pletscher das Homeland Gazankulu, eine abgelegene Gegend, die seit mehr als einem Jahrhundert Beziehungen zur Schweiz durch Missionare und ein Missionsspital unterhält. Dort, wo die Frauen jeden Tag stundenlang Wasser und Brennholz tragen, damit ihr Haushalt funktioniert. Sie sorgen mit Mühe dafür, dass ihre Kinder gebührend ernährt sind und haben erst vor kurzem bemerkt, dass ihre Probleme mit der Apartheid zu tun haben. Die Männer sind meist weit weg oder arbeitslos. Und doch träumen alle vom neuen Südafrika.

Der Film zeigt mit sinnlichen Bildern, wie tief die Wunden der Apartheid sind und wie lang der Weg zum neuen Südafrika ist.

Ein Film der heute historisch ist und doch die Aktualität erhellt

RegieMarianne Pletscher
DrehbuchMarianne Pletscher
KameraRoger Harris
SchnittMarianne Jäggi Naef
MitarbeitMiranda Harris, Stringerin
Dauer45 min.
FormatU-Matic
ProduktionSchweizer Fernsehen "Zeitspiegel"
WeltrechteInfo: Marianne Pletscher
Verleih Schweiz
und international
Info:
Marianne Pletscher, Hardturmstrasse 301, 8005 Zürich
Tel. +41 044 271 88 83 / +41 79 654 59 14
E-mail: info@mariannepletscher.chMitteilung sendenwww.mariannepletscher.ch
FestivalsJohannesburg Film Festival 1992
TV-AusstrahlungenSF Schweizer Fernsehen DOK November 1991
Südafrikanisches Fernsehen 1992