MARIANNE PLETSCHER

Portrait de l'écrivain Thomas Hürliman

(Serie LiteraTourdeSuisse)

Suisse 1999, Vidéo, couleur, 17 min.

Thomas Hrlimann Schriftstellerportrait Thomas Hrlimann Schriftstellerportrait 

Thomas Hürlimann est sans doute l’écrivain suisse le plus prolifique et ayant le plus de succès ces dernières années: en été 1999, la première de sa pièce „Das Lied der Heimat“ (le chant de la patrie) fit fureur au Schauspielhaus de Zurich et la pièce vient même d’être invitée à la Foire du livre de Francfort. Son livre, le roman politique „Der grosse Kater“ (Le grand chat), a été publié en 1999 ( et plus tard été filmé), ses pièces complètes ont paru en livre de poche. En outre, en juillet 1999, Hürlimann a reçu le prix littéraire de Soleure 1998.

Dans son portrait filmique, Marianne Pletscher conjugue en un seul tenant les deux oeuvres de l’auteur primé. Dans ce film, les sujets „patrie“ et „échouer à cause d’une vie mensongère » forment un fil rouge et Pletscher donne au « plus suisse de tous les écrivains suisses » l’occasion de réfléchir au fondement de ses écrits. Un film dans lequel les images expriment des sentiments écrits et dont Hürlimann lui-même dit qu’il a vécu et senti une nouvelle fois ses histoires. Bien que terminé en 1999, le film, accompagné des deux documentaires sur le Welttheater (2000 et 2007), est une excellente reproduction de la vie et de l’oeuvre de l’écrivain.

RéalisationMarianne Pletscher
ScénarioMarianne Pletscher
CaméraWerner Schneider
SonSandra Blumati
MontageMarianne Jäggi Naef
Durée17 min.
Versions disponiblesdeutsch, französisch, italienisch, romanisch
Vente DVD/vidéo für schulische Zwecke
SRF / Dokumentation und Archive
Postfach, CH-8052  Zürich
archiv@srf.ch
für kommerzielle Zwecke
Telepool GmbH Filmvertrieb
Fernsehstrasse 1-4, CH-8052  Zürich
telepool@telepool.ch
+41 44 305 69 69 – Fax: +41 44 305 69 70
Info
Marianne Pletscher
info@mariannepletscher.ch
ProductionSchweizer Fernsehen SRF
Droits mondiauxTelepool GmbH Filmvertrieb
Fernsehstrasse 1-4, 8052 Zürich
Tel.+41 44 305 69 69 – Fax +41 44 305 69 70
telepool@telepool.ch
Distribution internationaleBis sich das SRF dazu bequemt, auch diese Portraitsreihe online zu stellen, kann der Film für private oder schulische Zwecke bei Marianne Pletscher eingesehen werden.
Diffusion TVIm Verlauf des Jahres 1999 mehrmals auf allen SRG-Kanälen und auf 3sat

Extraits de presse

"Hürlimann wie man ihn bisher nicht kannte. ein intimes und eindrücklichs Portrait (Süddeutsche Zeitung).

Revue de presse

Es haben sich keine Kritiken zur Serie mehr finden lassen. Anstelle dessen Auszüge aus einem Brief des Schriftstellers an die Filmautorin und den Kameramann Werner Schneider:

....Was für stimmige und sinnvolle Bilder! Der Beginn mit dem Stück führt ins Lied, das Lied führt durch den Film, und so kann, in vielfältiger Weise, das Thema Heimat immer wieder anklingen. Dass es Dir gelingt, liebe Marianne, den Kater in Einsiedeln beginnen zu lassen, ins Berner Bellevue zu führen, bis er auf seiner Autobahnfahrt zur Einsicht kommt: Spitzenklasse! A propos Einsicht. Wie ich beim zweiten Sehen merkte, geht es - seis im Interview, sies in den Kater-Passagen - imme wieder um diese Problematik. Ich sehe die Welt mit den Augen meines Bruders, mit den Augen des Vaters - und am Schluss sieht der Kater ein, dass eine solche Sicht für einen Politiker tödlich ist......

In kurzer Zeit wird unglaublich viel erzählt, und weil es eben in Bildern erzählt wird, fühlt und lebt man mit. Ja, man fühlt - sogar mir erging es so - und das ist ansonsten nicht der Fall.....

Lieber Werner, es wäre nun nötig, eine ganze Abhandlung über die Frage zu schreiben, wann sich die Kamera bewegt, wo sie steht: Oder wie Du Gesichter siehst! Meine Mutter zum Beispiel fand, dass ich im Auto fast wie ein Kater aussähe....