MARIANNE PLETSCHER

    

Retrato del escritorThomas Hürlimann

(serial LiteraTourdeSuisse)

Suiza 1999, video, color, 17 min.

Thomas Hürlimann Schriftstellerportrait_1 Thomas Hürlimann Schriftstellerportrait_2 

Thomas Hürlimann fue el más exitoso y prolífico escritor suizo de los años 90:

Su obra „Canción de la patria“ provocó grandes titulares en el verano de 1999 y fue invitado a la prestigiosa feria del Libro de Frankfurt.

Su libro „El gran gato Tom“ fue recibido con entusiasmo y posteriormente llevado al cine. En julio de 1999 recibió el Premio Literario Solothurn.

En el retrato que Marianne Pletscher le hace ese mismo año, se muestra cómo sus dos últimas obras forman una unidad determinada por los dos temas que tratan : „Patria“ y „El fracaso de vivir una vida llena de mentiras“. Así, el documental dió a Thomas Hürlimann una oportunidad para reflexionar sobre su escritura.

Un filme ganador del Premio del Duisberg Film Festival, en el que las imágenes visualizan los sentimientos escritos y del cual el mismo escritor ha dicho que lo ha hecho revivir y sentir nuevamente sus historias.

Terminado también en 1999, el filme, junto a los dos documentales sobre el Gran Teatro del Mundo (2000 y 2007) permiten construir una certera imagen del escritor y su obra.

DirecciónMarianne Pletscher
GuiónMarianne Pletscher
FotografíaWerner Schneider
SonidoSandra Blumati
MontajeMarianne Jäggi Naef
Duración17 min.
Versiones disponiblesdeutsch, französisch, italienisch, romanisch
Venta DVD/Video Escuelas
SRF / Dokumentation und Archive
Postfach, CH-8052  archiv@srf.ch
Escuelas / comercial
Telepool GmbH Filmvertrieb
Fernsehstrasse 1-4, CH-8052  telepool@telepool.ch
+41 44 305 69 69 – Fax: +41 44 305 69 70
ProducciónSchweizer Fernsehen SRF
Derechos mundialesTelepool GmbH Filmvertrieb
Fernsehstrasse 1-4, 8052 Zürich
Tel.+41 44 305 69 69 – Fax +41 44 305 69 70
telepool@telepool.ch
Distribución internacionalBis sich das SRF dazu bequemt, auch diese Portraitsreihe online zu stellen, kann der Film für private oder schulische Zwecke bei Marianne Pletscher eingesehen werden.
Difusión TVIm Verlauf des Jahres 1999 mehrmals auf allen SRG-Kanälen und auf 3sat

Extractos de prensa

"Hürlimann wie man ihn bisher nicht kannte. ein intimes und eindrücklichs Portrait (Süddeutsche Zeitung).

Prensa

Es haben sich keine Kritiken zur Serie mehr finden lassen. Anstelle dessen Auszüge aus einem Brief des Schriftstellers an die Filmautorin und den Kameramann Werner Schneider:

....Was für stimmige und sinnvolle Bilder! Der Beginn mit dem Stück führt ins Lied, das Lied führt durch den Film, und so kann, in vielfältiger Weise, das Thema Heimat immer wieder anklingen. Dass es Dir gelingt, liebe Marianne, den Kater in Einsiedeln beginnen zu lassen, ins Berner Bellevue zu führen, bis er auf seiner Autobahnfahrt zur Einsicht kommt: Spitzenklasse! A propos Einsicht. Wie ich beim zweiten Sehen merkte, geht es - seis im Interview, sies in den Kater-Passagen - imme wieder um diese Problematik. Ich sehe die Welt mit den Augen meines Bruders, mit den Augen des Vaters - und am Schluss sieht der Kater ein, dass eine solche Sicht für einen Politiker tödlich ist......

In kurzer Zeit wird unglaublich viel erzählt, und weil es eben in Bildern erzählt wird, fühlt und lebt man mit. Ja, man fühlt - sogar mir erging es so - und das ist ansonsten nicht der Fall.....

Lieber Werner, es wäre nun nötig, eine ganze Abhandlung über die Frage zu schreiben, wann sich die Kamera bewegt, wo sie steht: Oder wie Du Gesichter siehst! Meine Mutter zum Beispiel fand, dass ich im Auto fast wie ein Kater aussähe....