MARIANNE PLETSCHER

    

Sólo se oye bien con el corazón

retrato del Padre Silvio

Suiza 1997, video, color, min.

Man hört nur mit dem Herzen gut_1 

Er ist Kapuziner, Dorfpfarrer, er hat Theologie, Religionslehrer und Heilpädogogik studiert, er übt all diese Berufe gleichzeitig aus und lebt etwas anders als die meisten katholischen Priester. In Tomils in bündnerischen Domleschg hat Marianne Pletscher einen ganz besonderen Menschen getroffen, der mit den Händen spricht und mit dem Herzen hört. Der Film zeigt Pater Silivio in Sternstunden seines beruflichen und persönlichen Lebens.

El ei caputschin, el tgira la pleiv da Tumegl en tumliasca ed el dat ductrina ad impedi. Pader Silvio Deragisch ei teolog e pedagog curativ, sias professions practichescha el cun tierp ed olma. Il pader Silvio ei auters, el corrispunda buc al maleth en nos tgaus In pader che teidla cul cor e tschontsch culs mauns.

DirecciónMarianne Pletscher
GuiónMarianne Pletscher
FotografíaWerner Schneider
MontajeMarianne Jäggi
CollaboraciónUebersetzung: Bertilla Giossi
Versiones disponiblesDeutsch, rätoromanisch
Venta DVD/Video Escuelas
SRF / Dokumentation und Archive
Postfach, CH-8052  archiv@srf.ch
Escuelas / comercial
Telepool GmbH Filmvertrieb
Fernsehstrasse 1-4, CH-8052  telepool@telepool.ch
+41 44 305 69 69 – Fax: +41 44 305 69 70
Información
Marianne Pletscher
info@mariannepletscher.ch
ProducciónCuntrasts, Sternstunde Religion
Derechos mundialesTelepool GmbH Filmvertrieb
Fernsehstrasse 1-4, 8052 Zürich
Tel.+41 44 305 69 69 – Fax +41 44 305 69 70
telepool@telepool.ch
Difusión TVCuntrasts, Television rumantscha 27.11.97, TSI 30.11.97, TSR2 30.11.97
Sternstunde Religion 28.12.97 und mehrere Wiederholungen auf allen SRG-Sendern und auf 3sat

Prensa

"Für mich war es ein spannendes  Experiment, in zwei Sprachen zu arbeiten" erklärt die Autorin Marianne Pletscher. "Da das rätoromanische Fernsehen das Portrait in Auftrag gegeben hat, entstanden zwei Versionen. Die beiden Fassungen unterscheiden sich nicht nur in der Länge - Pater Silvio erzählt nicht zweimal dasselbe". Der Kapuziner, der seit sieben Jahren die Schäfchen in Tomils betreut, predigt nicht von der hohen Kanzel. Wenn er gehörlosen oder mehrfachbehinderten Menschen ein biblisches Bild erklärt, ist er mit Leib und Seele präsent. ....Auch delikaten Themen weicht er nicht aus. "Mit Silvio kann man über alles sprechen" sagt Marianne Pletscher. Peinlichkeit kam nie auf.....(Eçlsbeth Schneider, TR 7)