MARIANNE PLETSCHER

    

Regreso al país dividido

repatriados a Bosnia

Suiza 1997, video, color, min.

Heimkehr ins zerrissene Land_1 Heimkehr ins zerrissene Land_2 Heimkehr ins zerrissene Land_3 

„Mi casa es donde vive mi alma“, dice una mujer bosnia que ha ganado el asilo en Suiza. Pero ella desea regresar a su casa, tan pronto como sea posible ,con su familia de tres generaciones.

El filme acompaña esta familia durante sus últimas semanas en Suiza y sus primeras semanas después de regresar a su casa en Bosnia. Aquí se muestra que „estar en casa“ significa algo diferente para cada persona.

DirecciónMarianne Pletscher
GuiónMarianne Pletscher
FotografíaWerner Schneider
SonidoBenjamin Lehmann
MontajeMarianne Jäggi Naef
CollaboraciónJasna Bastic, Regieassistenz und Übersetzungen
Versiones disponiblesDeutsch, Englisch
Venta DVD/Video Escuelas / comercial
Telepool GmbH Filmvertrieb
Fernsehstrasse 1-4, CH-8052  telepool@telepool.ch
+41 44 305 69 69 – Fax: +41 44 305 69 70
Información
Marianne Pletscher
info@mariannepletscher.ch
ProducciónSchweizer Fernsehen SRF
Derechos mundialesEnglische Version bei Telepool oder Marianne Pletscher
EstreñoSolothurner Filmtage 1997
FestivalesMenschenrechtsfestival Genf
Difusión TV10.4.97 um 22.20 und ll.4.97 um 14.45 im SRF, 28.5.97 um 20.l5 im 3-Sat, diverse Wiederholungen 1998 - 2003, Bosnisches Fernsehen 2004

Extractos de prensa

Ein Film der zeigt, dass mit dem Waffenstillstand die Probleme nicht gelöst sind (Neue Gewerkschaft).
Die Zürcher Dokumentarfilmerin Marianne pletscher hielt ergreifende Momente fest (TR 7).
Entstanden ist ein Film der zeigt, dass Daheimsein für jeden etwas anderes bedeutet (HEKS-Zeitung)

Prensa

Der Film fängt diese Heimkehr ein, dokumentiert das Ausmass der Zerstörung und skizziert anhand dieser Szenen den Irrsinn und das Leiden während, aber auch nach diesem Krieg, er deutet an, wie die Zukunft aussieht. Nichts ist mehr wie vorher, alles  ist hart geworden. die Preise sind unermesslich gestiegen, die Lebensmittel kosten ein Vielfaches. Ohne Hilfe von Aussen ist der Wiederaufbau kaum denkbar....Marianne Pletscher hofft mit diesem Film, das vielfach verfälschte Bild der Schweizer über dieses Volk zu korrigieren, aufzuzeigen, hier litten und leiden Menschen, die genaus träumen, hoffen und lieben wie alle andern Völker (Rolf Hoecky, Sihltaler Anzeiger).