MARIANNE PLETSCHER

    

Fuga del paraiso

tamiles en Suiza y Sri Lanka

Suiza 1984, 4:3, color, 50 min.

Flucht aus dem Paradies_1 Flucht aus dem Paradies_2 

1983: Suiza se vió „desbordada de refugiados tamiles“, como acostumbraba a calificar la propaganda racista a la llegada de estos hombres jóvenes desde Sri Lanka. Marianne Pletscher seleccionó para su filme dos de estos solicitantes de asilo político y viajó a su país de origen para encontrar las razones de su partida.

El filme describe estas razones y devela los orígenes del conflicto entre tamiles y singaleses que los llevó a la creación de pogroms para los tamiles y a la guerra civil.

En Suiza los dos refugiados tamiles también encontraron personas que loa ayudaron. Esta es la otra cara que se pone a las negativas opiniones racistas sobre ellos.

20 años después, Marianne Pletscher se reencontró con uno de los dos protagonistas del filme „Fuga de Sri Lanka“. El otro no pudo localizarse a pesar

de hacer una pesquisa alrededor del mundo.

Un filme de gran importancia histórica en nuestros días. Aquí se revelan los inicios de una política más restrictiva para el asilo político en Suiza.

DirecciónMarianne Pletscher
FotografíaWerner Schneider
Duración50 min.
Formato4:3
Versiones disponiblesdeutsch, in Sri Lanka gibt es eine tamilische Version als Raubkopie
Venta DVD/Video▶ Film leider nicht online, keine DVD, Info unter:
Escuelas
SRF / Dokumentation und Archive
Postfach, CH-8052  archiv@srf.ch
Escuelas / comercial
Telepool GmbH Filmvertrieb
Fernsehstrasse 1-4, CH-8052  telepool@telepool.ch
+41 44 305 69 69 – Fax: +41 44 305 69 70
Información
Marianne Pletscher
info@mariannepletscher.ch
ProducciónSchweizer Fernsehen SRF
Derechos mundialesTelepool GmbH Filmvertrieb
Fernsehstrasse 1-4, 8052 Zürich
Tel.+41 44 305 69 69 – Fax +41 44 305 69 70
telepool@telepool.ch
PremiosGenf, Menschenrechtsfestival
Difusión TV12.4.1984 SRF und später noch mehrmals in allen Sendern der SRG
BibliografíaDer Film ist noch nicht online. Online ist aber eine gleichzeitig gedrehte 20'-Reportage . Zu finden unter Play Suisse, CH-Magazin am 16.10.84

Extractos de prensa

Dass die Schweiz Sri Lankas Probleme nicht lösen kann, zeigt der Film sehr eindrücklich (Tages-Anzeigerg).

Mehr Publizität und eine bessere Ausstrahlungszeit hätte man dem informativen Film gerne gegönnt. (Zürichseezeitung).

Prensa

Tamilen-erschreckende Paralellen

Ausgehend von den Berichten tamilischer Asylbewerber überprüfte das Kamerateam die Zustände in Sri Lanka an Ort undf Stelle. Marianne Pletscher und ihre Equipe fanden dabei die Aussagen der Flüchtlinge im sWesentlichen bestätigt.

......"Ein Volk, eine Kultur, eine Sprache" lautete damals die Parole ders singhalesischen Ministerpräsidenten der Insel. Bei diesem Satz kamen mir plötzlich böse Parallelen in den Sinn. Auch wenn die Situation der Tamilenflüchtlinge heute eine ganz andere ist als die der Juden, die damals aus dem scheinbar "vollen Boot" Schweiz geworfen wurden, so zeigte Marianne Pletschers Film gleich noch weitere Parallelen auf. Da war eine ausgebrannte Bibliothek zu sehen, welche singhalesische Armee-Einheiten samt Tausenden von tamilischen Büchern zerstört hatten. Da wurde von bewaffneten Banden berichtet, welche Geschäfte verwüsteten..... Das alles zeigt der Film sehr eindrücklich.

Das Dokument warf auch die Frage auf, ob es unser Land verantworten kann, jene 1300 Tamilen, die nun einmal da sind, einfach wieder zurückzuschicken. (Tages-Anzeiger).